Haftpflichtversicherung
© MSAV Finanz GmbH 
           Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.
pauc
Der Dienstleister aus Waldenburg       - hier ist der Kunde wirklich König -
Kundeninformation
Michael Schramm bAV Ökonom (ebs) Dienstleister Waldenburg betriebliche Altersversorgung
Kundeninformation
Kundeninformation
Die Privathaftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Der Gesetzgeber hat in § 823 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geregelt, “...wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet...” Dies gilt für Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Der Ersatz des Schadens ist der Höhe und der Dauer nach nicht begrenzt. Dies kann sehr schnell zum finanziellen Ruin führen. Die Privathaftpflichtversicherung kommt für Schäden im privaten Bereich auf, allerdings nur bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Sie wehrt jedoch auch unberechtigte Forderungen ab – bis hin zu gerichtlichen Entscheidungen. Dies ist für den Kunden nicht mit Mehrkosten verbunden sondern im Versicherungsbeitrag enthalten. Die Versicherungsgesellschaften bieten eine Vielzahl von Tarifen an mit sehr unterschiedlichen Versicherungssummen und Leistungen. Deshalb gilt es, für den Kunden den richtigen Tarif zu finden. Wir prüfen, welche Leistungen versichert sein müssen und auf welche verzichtet werden können, abgestimmt jeweils auf die persönliche Situation. Dabei garantieren wir, dass der Kunde die bestmögliche Leistung zum niedrigsten möglichen Beitrag erhält. Tierhalterhaftpflicht Der Gesetzgeber geht davon aus, dass allein aus der Haltung eines Tieres eine Gefährdung hervorgeht. Hier gilt also, anders als bei der Privathaftpflicht, keine Verschuldenshaftung sondern eine Gefährdungshaftung. Der Tierhalter haftet für die Schäden, die sein Tier verursacht. Zahme Kleintiere (z.B. Katzen) sind in der Privathaftpflichtversicherung mitversichert, für Hunde, Reit- und Zugtiere (Pferde, Kleinpferde, Esel, Maultiere) hingegen muss eine separate Tierhalter- haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Diese schützt ihn vor den finanziellen Folgen eines Schadensfalls. Jagdhunde sind über eine spezielle Jagdversicherung versichert. Gewerblich oder landwirtschaftlich gehaltene Tiere müssen über eine gesonderte gewerbliche Tierhalter-Haftpflicht- versicherung versichert werden. Zu beachten ist: nicht jede Versicherungsgesellschaft versichert Kampfhunde und bei einigen Anbietern werden hohe Beitragszuschläge fällig, wenn der Hund zu einer potentiell gefährlichen Rasse gehört. Für unsere Kunden ermitteln wir auch hier die jeweils günstigste Versicherungs- gesellschaft mit den besten Leistungen. Bei der Pferdehaftpflicht ist darauf zu achten, dass alle Reiter mitversichert sind, dies ist bei Reit- beteiligungen besonders wichtig. Die Tierhalterhaftpflicht reguliert berechtigte Forderungen und wehrt unberechtigte oder überhöhte Forderungen ab und bietet auch Rechtsschutz bei unberechtigten Haftungsansprüchen. Versichert sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden , die auf das Tier zurückzuführen sind und für die der Halter oder der Hüter des Tieres einstehen muss. Das gilt auch für Schadensfälle, die bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten entstehen. Schadensbeispiel: Tierhüter geht mit angeleintem Hund Gassi, dieser reißt sich plötzlich los und läuft über die Straße. Ein Fahrzeug kann gerade noch ausweichen, schrammt jedoch an der Bordsteinkante entlang und demoliert dabei zwei Alu-Felgen. Der Schaden wird von der Tierhalterhaftpflicht ersetzt. Durch die vielzähligen Versicherungstarife sind unterschiedliche Zusatzleistungen versichert.